Unser Patenkonzept

Wir nehmen Euch an die Hand

Damit sich unsere neuen Fünftklässler von Anfang an bei uns wohlfühlen und sich schnell einleben und zurechtfinden, haben wir an unserer Schule ein Patenkonzept entwickelt.

Für diese Aufgabe werden gegen Ende des jeweiligen Schuljahres etwa 16 Achtklässlerinnen und Achtklässler systematisch vorbereitet. Im Mittelpunkt der Ausbildung steht das Konzept des sozialen Lernens, welches die Paten als Experten durch gezielte Übungen und Spiele fest in ihren zu betreuenden Klassen verankern. Somit können unsere Paten einen aktiven Beitrag zur Förderung einer positiven Klassengemeinschaft in den neu zusammengesetzten fünften Klassen leisten und das „Wir-Gefühl“ stärken.

Auf einigen Nachmittagsveranstaltungen und einer Ausbildungsfahrt  erlernen die zukünftigen Paten unter anderem Gruppenfestigungsspiele, wie man einen Klassenrat leitet und Streitschlichtungstechniken. Nach den Sommerferien beginnen sie dann mit ihrer Arbeit und helfen den Klassenlehrerinnen und -Lehrern während der Orientierungswoche, leiten den Klassenrat, begleiten die Klassen auf Wandertagen, organisieren kleinere Klassenprojekte und sind Ansprechpartner für unsere jüngeren Schülerinnen und Schüler, wenn diese Probleme und Fragen haben.

Ansprechpartner für das Patenkonzept.
Herr Reimers und Herr Paul